Boote vor Feuchtigkeit im Innenraum schützen

Insbesondere nach den Wintermonaten wünschen sich Bootseigner ihre Wasserfahrzeuge frisch wie aus der Werft. Doch die kalte Jahreszeit sorgt durch Nässe, Niederschlag und kalte Temperaturen oft für Feuchtigkeit im Innenraum. Egal ob Motorboot, Segelschiff oder Luxusyacht: Schimmel, muffige Polster und feuchte Stellen sind die Folge.

Abhilfe schaffen professionelle Luftentfeuchter, die in Booten ganzjährig betrieben werden können. Nicht nur für hochpreisige Boote lohnt sich der Einsatz eines Luftentfeuchters an Bord. Ein trockenes Boot bleibt länger in gutem Zustand. Und in einer trockenen Kajüte schläft es sich angenehmer.

Für den Betrieb an Bord empfehlen wir kleine Adsorptionstrockner, da diese auch bei Temperaturen knapp über Null Grad Celsius einsatzfähig bleiben. Geräte wie der Meaco DD8L entziehen täglich bis zu acht Liter Wasser aus der Umgebungsluft und das nahezu unabhängig von der Lufttemperatur. Der Entfeuchter muss nicht per Hand geleert werden, sondern das aufgefangene Wasser kann über eine Kondensatpumpe nach außen befördert werden. Dies erleichtert die Handhabung und erspart Bootseignern die eigene Anwesenheit an Bord während des Entfeuchtungsvorgangs.

Luftentfeuchter wie der Meaco DD8L sind klein und dadurch unauffällig im Boot zu platzieren. Sie sind daher auch für Segelboote oder Hausboote geeignet und nicht nur im Winter nützliche Helfer an Bord. Wasserdampf, der beim Kochen oder beim Heizen mit einem Propangasbrenner oder einer Gasheizung entsteht, kann direkt der Luft entzogen und abgeführt werden. So ist auf dem Boot ganzjährig für angenehmes Klima gesorgt.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über: Boot , Entfeuchtung , Schiff , Trocknung , Yacht