Oldtimer vor Feuchtigkeit schützen – Werte erhalten

Wenn die nass-kalte Jahreszeit anbricht, bringen Oldtimer-Fans ihre Schätze ins Winterlager. Doch Feuchtigkeit gefährdet die wertvollen Liebhaberstücke auch in der Garage. Metall, Chrom, Lack und Polster leiden unter zu hoher Luftfeuchtigkeit. Korrosion und Schimmel drohen.

Doch wie kommen Oldtimer gut durch den Winter? Welches sind die idealen Klimabedingungen für die kostbaren Fahrzeuge? Und wie lassen sie sich in Garagen und Hallen etablieren? Lesen Sie hier unsere Tipps für den Schutz von Fahrzeugen vor Feuchtigkeit im Winterlager.

Richtige Klimabedingungen für die Garage

Am sichersten überwintern Oldtimer an einem trockenen, frostfreien Ort, bei einer relativ konstanten Raumtemperatur. Damit sich kein Kondenswasser am Auto bilden kann, ist eine gute Belüftung wichtig.

Die ideale Luftfeuchtigkeit, um die wertvollen Automobile rostfrei zu überwintern, liegt zwischen 50 und 55 % rF (relative Luftfeuchtigkeit). In unseren Breiten schwankt die Luftfeuchtigkeit im Winterhalbjahr zwischen 70 und 95 % rF. Viel zu feucht also für den korrosionsfreien Erhalt von Oldtimern. Ein Luftentfeuchter schafft Abhilfe, indem er der Luft Feuchtigkeit entzieht und für einen konstanten Feuchtigkeitswert nach Ihren Vorgaben sorgt.

Hygrometer einsetzen

Um die Luftfeuchtigkeit in der Garage zu überprüfen, kann ein Hygrometer angebracht werden. Ein sehr präzises Gerät ist der Öffnet externen Link in neuem FensterFunk-Hygrometer Dostmann KlimaLogg Pro. Hiermit stellen Oldtimer-Besitzer sicher, dass sie die Klimabedingungen im Winterlager kennen und entsprechend handeln können.

Denn nicht nur zu hohe Feuchtigkeit, sondern auch Trockenheit bedroht Oldtimer. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu gering ist, werden Dichtungen porös und Leder spröde. Die von uns für das Winterlager empfohlenen Luftentfeuchter sind daher immer mit einem Hygrostat ausgestattet. Dies ist einer Steuerung, die den Entfeuchter in Abhängigkeit von der aktuellen relativen Luftfeuchtigkeit an- beziehungsweise ausschaltet. Dies hilft zudem den Energieverbrauch zu begrenzen, da das Gerät nur läuft, wenn es tatsächlich nötig ist.

Luftentfeuchter für kleine Garagen

Wenig Platz in der Garage? Hier helfen kleine Adsorptionstrockner wie der Öffnet externen Link in neuem FensterMeaco DD8L. Sie finden auch in kleinen und engen Räumen Platz. Voraussetzung für die kleinen Kraftpakete ist, dass die Garage frostfrei ist.

Luftentfeuchter für große Räume

Wenn Oldtimer in Hallen stehen, die größer als eine Doppelgarage sind, machen Luftentfeuchter mit einer höheren Leistung Sinn. Ein ideales Gerät für große Räume ist der Öffnet externen Link in neuem FensterOasis D 165 HGXI, der bei Temperaturen zwischen 10 und 35 Grad Celsius zuverlässig die Luftfeuchtigkeit verringert und durch seine Heißgasabtauung nur sehr geringe Regenerationszeiten braucht. So sind Ihre automobilen Lieblinge durchgehend vor Feuchteschäden geschützt.

Luftentfeuchter für unbeheizte Garagen

Wer sein wertvolles Automobil in einer unbeheizten Garage oder Tiefgarage überwintert, sollte besondere Vorsicht walten lassen. Bei Kälte kann weniger Wasser verdunsten. Auf den kühlen Metalloberflächen von Oldtimern kondensiert die feuchte Luft und gelangt in die kleinsten Ritzen. Rost droht. In unbeheizten Garagen ist Luftentfeuchtung daher besonders wichtig. Die meisten Luftentfeuchter benötigen Temperaturen über null Grad. Doch auch für Garagen, die nicht frostfrei sind, gibt es Lösungen. Noch bei 20 Grad Minus hält beispielsweise der Öffnet externen Link in neuem FensterAdsorptionstrockner DST Consorb CS-5 die Luftfeuchtigkeit konstant und sorgt dafür, dass Oldtimer vor Nässe geschützt sind.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über: Auto , Entfeuchtung , Oldtimer , Trocknung , historische Fahrzeuge