Zur Übersicht

Leistungsaufnahme

Die technische Bezeichnung für die elektrische Leistung eines Gerätes. Sie ist das Produkt aus Spannung (Volt - V) und Stromstärke (Ampere - A); die Maßeinheit dafür ist Watt (W).

Beispiel:
Ein Gerät, mit einer Spannung von 230 Volt und einer Stromstärke von 3 Ampere hat eine Leistungsaufnahme von 690 Watt.

Spannung (in V) × Stromstärke (in A) = Leistungsaufnahme (in W)
U × I = P
230 V × 3 A = 690 W

Aus diesem Wert lässt sich die Stromenergie-Menge (Stromverbrauch, Energieverbrauch) eines Gerätes ableiten.

In Deutschland sind die meisten Hausstromleitungen mit 16 Ampere belastbar (und auch solchermaßen abgesichert). Das bedeutet, dass pro Stromkreis in einem Haus nur so viele elektrische Geräte angeschlossen werden können, dass die Summe der Leistungsaufnahmen nicht mehr als 3.680 Watt (3,68 kW) beträgt. 

230 V × 16 A = 3.680 W

Bezogen auf die Luftentfeuchtung (mit Kondensations- oder Adsorptionstrocknern) und die Raumbeheizung (mit Elektro-Heizlüftern) bedeutet dies:
An einen Stromkreis können Sie beispielsweise maximal vier Entfeuchter Maxi (je 810 W) oder einen Elektro-Heizlüfter 3 kW (3.000 W) anschließen. Sollte eine größere Leistung gebraucht werden, muss eine separate Stromversorgung errichtet werden (z. B. mit Baustromverteilern).

Siehe auch: